Logo und Schriftzug Dezember Buecher
Schon vorbeiDonnerstag, 22. Dezember 2011, 19 Uhr

Lola Blau unter Leuchten und Büchern, zwischen Licht und Text

Nina Widmer (Sopran) und Naomi Nakayama (Klavier) singen und spielen Perlen aus Georg Kreislers «Ein-Frau-Musical»; präsentiert von der Neuen Werkstatt | Licht und Leuchten.

Sonntag, 18. Dezember 2011, 17 Uhr

Coracle – Ireland meets Zürich

Der Gastverlag Coracle aus Irland stellt sich vor: Auf einer kleinen Farm in den Hügeln von Tipperary fertigen Simon Cutts und Erica Van Horn ihre Bücher von Hand an. Glücklicher Zufall war es, der sie 1996 aus ihrem urbanen Leben dorthin brachte – auf der Suche nach einem Ort, um ihre Aktivitäten als Künstler und Verleger zu vereinigen. Einige Bücher auf der Backlist von Coracle sind unterdessen Raritäten. Hinzu kommt eine bescheidene Produktion von vier bis sechs neuen Büchern pro Jahr. Bei Coracle passt wenig in bestehende Formate. Für jeden Druck sind also eigene Lösungen gefragt – und sie lassen sich finden. Oder in den Worten des amerikanischen Dichters Charles Olsen: «Don't ever be intimidated by the disdain and disinterest in the world. Get yourself some type, get yourself some paper and print it.» Ein Abend voller Impressionen aus einem Bücherleben fernab des publizistischen Mainstreams. Die Veranstaltung findet auf Englisch statt. | Coracle

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 19 Uhr

Vernissage «Die andere Seite der Welt»

Die Schweiz ist stolz auf ihre «humanitäre Tradition». Doch was bedeutet es konkret, humanitär zu arbeiten? In diesem historischen Lesebuch erzählen Menschen, die sich im humanitären Bereich engagiert haben, von ihrer Motivation und ihren Erfahrungen, von Erfolgen und Rückschlägen. Das Buch bietet einmalige Einblicke in die humanitäre Arbeit, die Entwicklungszusammenarbeit und den Einsatz für die Menschenrechte. Mit den Autoren Thomas Gull und Dominik Schnetzer. | Verlag hier + jetzt

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 15 Uhr

Philosophieren mit Kindern

Wie lächeln Zitronenfalter? Gibt es eigentlich nur das, was man anfassen kann? Die Welt ist voller Wunder – ihnen geht Kristina Calvert im Gespräch mit Kindern nach und führt anhand ihres preisgekrönten Buches «Wolkenbilder + Möwendreck» ins philosophische Staunen und Fragen ein. Eine Veranstaltung für Kinder von 6 bis 12 Jahren, die Spass an Gedankenexperimenten haben und selbst und miteinander denken möchten. | aracari verlag

Montag, 12. Dezember 2011, 19 Uhr

Lars Müller Publishers und die Fotografie

Aus Anlass der kürzlich erschienenen Publikation «Schweizer Fotobücher 1927 bis heute» denkt der Verlag Lars Müller Publishers über seine eigene Fotogeschichte nach und lädt seine Fotografen, Künstler und Bildautoren zu einem Gespräch ein. | Lars Müller Publishers

Sonntag, 11. Dezember 2011, 16 Uhr

Lyrik am Nachmittag mit Thomas Dütsch

Manche Lyriker agieren als nimmermüde Stenografen und Seismografen ihrer Zeit. Sie registrieren jede kleinste Irritation ihrer Sinne. Ihr Werk gleicht einem Tagebuch von vielen Tausend Seiten. Thomas Dütsch liest aus «Weisszeug». | Edition Howeg

Samstag, 10. Dezember 2011, 12 Uhr

Font Market

Zum ersten Mal findet in Zürich ein Fontmarkt statt: Rund zwei Dutzend SchriftgestalterInnen aus dem In- und Ausland sind eingeladen und verkaufen ihre Schriften, Kataloge und Poster. Mit seinem breiten und vielfältigen Angebot ist der Font Market eine einzigartige Gelegenheit zum Austausch mit Fachleuten und für Informationen über aktuelle Trends und Schriften. Von 12 bis 24 Uhr. | Michel Fries, http://www.font-market.ch

Freitag, 9. Dezember 2011, 19 Uhr

Krimi-Night mit Thomas Wörtche

Kriminalliteratur ist weit mehr, als die aktuellen Bestseller-Listen ahnen lassen. Sie kommt aus aller Welt, sie reicht vom Psycho-Thriller-Kammerspiel bis zum Polit-Thriller. Sie kann seit Dashiel Hammetts Zeiten Weltliteratur sein. Viele ihrer wichtigsten Texte sind in den drei Zürcher Verlagen Diogenes, Rotpunkt und Unionsverlag metro erschienen. Metro-Gründer Thomas_Wörtche, der Krimikritiker im deutschen Sprachraum, lädt zur vorweihnachtlichen Weltreise durchs Genre ein. Moderation: Michel Fries | Unionsverlag

Donnerstag, 8. Dezember 2011, 19 Uhr

Was wäre wenn... – Nina Maria Marewski und Stephan Pörtner

Der 8. Dezember ist der Todestag von Friedrich Glauser (1896–1938). Die deutschsprachigen Krimiautoren haben den Tag zum Krimitag erkoren. Wir erweisen dem grossen Meister die Referenz: Zwei packende Kriminalromane um Serienmörder, die ihre Opfer zu Engeln machen. Nina Maria Marewskis Thriller um eine Frau, die in der Parallelwelt ihrem Mörder begegnet, lässt das Blut in den Adern gefrieren und ist trotzdem eine berührende Liebesgeschichte. Stephan Pörtners fünfter Köbi-Krimi führt zurück, tief in die Siebziger Jahre, und treibt die Geschichte in atemberaubender Schönheit bis zu ihrem Showdown im heutigen Zürich. Dazu gibts Suppe, Brot und Wein. | bilgerverlag

Mittwoch, 7. Dezember 2011, 19 Uhr

Gorillas, Menschen und andere Tiere

Der Zoologe Jörg Hess liest aus seinen Büchern, beantwortet Fragen, erzählt und signiert. | Echtzeit Verlag

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 19 Uhr

Eröffnung Dezember Bücher

Dezember Bücher schaltet am Bleicherweg 21 die Drehtür ein und heisst Sie herzlich willkommen.